Antikriegskundgebung

20 Feb 2021 - 14:00

Samstag, 20. Februar 2021 - Antikriegskundgebung

Die für Februar 2021 geplante „Munich Security Conference“ im Bayerischen Hof wurde aufgrund der anhaltenden Pandemie von den Veranstaltern verschoben1.
Die Großdemo gegen die NATO-Sicherheitskonferenz findet deshalb auch entsprechend später statt.
Zum ursprünglichen Termin aber, am Samstag, 20. Februar 2021, ruft das Aktionsbündnis zur Antikriegskundgebung um 14 Uhr am Marienplatz in München auf.

  • 1. Inzwischen mit einem reinen Videotreffen an gleichen Tag ergänzt

Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft

23 Jan 2021 - 14:00

KUNDGEBUNG Sa. 23.1.2021 Marienplatz:

Deutschland muss dem Atomwaffenverbotsvertrag beitreten

KUNDGEBUNG"Atomwaffenverbotsvertrag seit 22.1.2021 in Kraft!"
am Samstag, 23.01.2021
14.00 Uhr Marienplatz

Am 22.1.2021 tritt der UN-Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft.
weiter beim Friedensbündnis

#nuclearban

BIFA-Treff Februar

Video!
3 Feb 2021 - 19:30

Einladung zum BIFA-Treff am Mittwoch, 3. Febrar 2021

.. weiter per Jitsi-Video - wieder am 1. Mittwoch.
TO/Videolink zum Mitreden voraussichtlich wieder per Rundmail.

... mehr dazu später - wenn nichts dazwischen kommt.


In der Regel monatliches Treffen. Wir verschicken auch Rundmails - Bei Interesse E-Mail oder Kontaktformular benutzen!

Lockdown für Rüstung und Militär!

5 Dez 2020 - 13:00

Lockdown für Rüstung und Militär!
Kundgebung in München

Im Windschatten der Corona-Krise geht das Aufrüsten weiter. Vom 07. – 12. Dezember findet im Bundestag die Abstimmung über den Haushaltsplan 2021 statt. Und wieder will die Bundesregierung den Rüstungsetat erhöhen, der ohnehin bereits viel zu hoch ist.
Militärische Aufrüstung ist aber genau die falsche Antwort auf die großen Herausforderungen unserer Zeit. Wir brauchen zivile Antworten, eine neue Friedens- und Entspannungspolitik auf der Grundlage gemeinsamer Sicherheit und Abrüstung.

Abrüstung statt Aufrüstung ist das Gebot der Stunde

weiter/mehr: https://www.muenchner-friedensbuendnis.de/Gegen-Ruestung-Militaer_Kundge...

Politik der Katastrophe

21 Nov 2020 - 12:00

Der

IMI-Kongress 2020

... findet statt, unter Corona-Bedingungen.

mehr dazu - bitte etwas ausführlicher hinsehen - natürlich bei der IMI selbst.

Ein Schlüsselsatz bei der IMI vorweg: "... Wir wollen jedoch auch darauf eingehen, dass die Katastrophe, die hier andeutungsweise spürbar wurde, in anderen Teilen der Welt eine Normalität darstellt, tw. durch die deutsche Außenpolitik vorangetrieben wird und einen Modus der neoliberalen Transformation darstellt. ...

Meinst Du, die Russen wollen Krieg

15 Okt 2020 - 19:30

mit Jörg Kronauer

_____
anmelden: dfv-muenchen@freidenker.org

... dazu ein aktueller US-amerikanischer Link (leider ohne Übersetzung): https://medium.com/@caityjohnstone/stephen-cohen-has-died-remember-his-u...

Ehre wem Ehre gebührt - BigBrotherAward für die Bundesregierung

Seit nunmehr 20 Jahren engagieren sich die Bielefelder Datenpioniere speziell mit dem BigBrotherAward für den Schutz von Persönlichkeits- und weiteren Rechten im Umgang mit Computern samt Datennetzen - Respekt und Anerkennung dafür (die Initiative - heute Digitalcourage, ist schon wesentlich länger aktiv, ursprünglich gestartet noch zu Mailboxzeiten mit dem sperrigeren Namen "FoeBud", lange vor dem Internet wie wir es inzwischen kennen).
Ein jährlicher Höhepunkt ist diese "Preisverleihung" - natürlich eine Auszeichnung der Schande für die Ausgewählten - auch jetzt. Ausgerechnet im Jubiläumsjahr stellte die Pandemie die Initiative vor große Schwierigkeiten, der Termin der Preisverleihung musste mehrere Monate verschoben werden bei starker Beschränkung der Beteiligung am Ort. Das bewährte Team vom CCC-NOC realisierte einen Live-Stream (Link zum Video in Kürze). Aber es fand statt, mit den vertrauten Kategorien - dabei aus der Sicht von Friedensgruppen ein besonderer Treffer: Die Verantwortung der Bundesregierung für die US-Drohnenmorde!

BIFA-Treff ...

Video!
7 Okt 2020 - 19:30

Einladung zum BIFA-Treff
am Mittwoch, 7. Oktober 2020

es kann sein, dass wir es diesmal "geteilt" durchführen - ein "Präsenzteil" im Friedensbüro und ein- oder mehrere "Remote" per Jitsi-Video ..

wir werden sehen, ==> also doch heute nur per Video, Link vorübergehend auch hier, am besten vorher noch tel. anmelden.

Lage Friedensbüro (roter Marker)

In der Regel monatliches Treffen. Wir verschicken auch Rundmails - Bei Interesse E-Mail oder Kontaktformular benutzen!

Oktoberfestattentat: Gedenken

26 Sep 2020 - 10:00

26. September - ab 10 Uhr offizielles Gedenken - ab 11.30 Uhr vor dem DGB-Haus: Weil es besser werden muss! Stoppt den Marsch nach rechts - auch von Staats wegen.

es waren Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter der IG Druck und Papier, die 1981 mit dem Aufruf "Dem Naziterror Einhalt gebieten" den Anfang gesetzt haben. Gedenken reicht nicht - sie reagierten auf die staatliche Behinderung der Aufklärung des Oktoberfestanschlags mit der Forderung:
"Wir fordern die unverzügliche und restlose Aufklärung des Verbrechens auf dem Oktoberfest, die Aufdeckung des neonazistischen Hintergrunds dieses Massakers.
Wir fordern von den Behörden und zuständigen politischen Gremien endlich energische Maßnahmen, um Naziterror und NS-Propaganda zu unterbinden."

Es sind Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter, die all die Jahre hinweg darum den Kampf gegen die staatliche Vertuschung führten, nicht locker ließen und deutlich machten: Gedenken reicht nicht. Denn wir als Gewerkschaften wollen, dass es besser wird!

An diesem 40. Jahrestag wird unter anderem ein Markus Söder bei dem gemeinsamen Gedenken der DGB-Jugend und Landeshauptstadt München sprechen.

Inhalt abgleichen