BIFA

Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung

SIKO: Demonstration und Protest-Kette

13 Feb 2016 - 13:00

Demonstration und Protest-Kette gegen die NATO-Kriegstagung

zum Aufruf

Vorprogramm ab 12:30 Uhr
13:00 Uhr Auftaktkundgebung Stachus/Karlsplatz
es sprechen:
  • Claus Schreer - Aktionsbündnis
  • Bedia Özgökce Ertan - Abgeordnete im Türkischen Parlament, Übersetzung Cetin Oraner
13:45 Uhr Umzingelung des Tagungsortes der NATO-Kriegs-Strategen
Demonstration - über Lenbachplatz, Platz der Opfer des Nationalsozialismus - Odeonsplatz - zum Marienplatz
Protest-Kette - über Neuhauser Str. - Kaufingerstr. - zum Marienplatz
ca. 15 Uhr Schlußkundgebung - Marienplatz
dort sprechen

Aschermittwochsdemo zum Bayerischen Hof - Start Stachus

10 Feb 2016 - 15:00

Das ist der letzte Tag, bevor der Bayer. Hof mit Polizei-Gittern
abgeriegelt wird - das soll genutzt werden!

Änderung: - neuer Treffpunkt

Treffpunkt Marienplatz Neu: Karlsplatz/Stachus

Aufrüstung der NATO-Ostflanke

11 Mär 2016 - 19:00

Vortrag und Diskussion

Aufrüstung der NATO-Ostflanke
Umstrukturierung der NATO-Politik vor dem Hintergrund von Ukraine-Konflikt und Russland-Krise?

Auch zur Vorbereitung vom Ostermarsch 2016!

Referentin Nathalie Schüler, Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.

passt natürlich :( http://www.imi-online.de/2016/02/02/nato-simulation-russischer-angriff/

Neuburg/Donau: Die Flüchtlingskrise: Ursachen - Gefahren - Chancen

2 Feb 2016 - 19:00

Veranstaltung mit Ulla Jelpke, MdB DIE LINKE

Pfaffenhofen: Die Flüchtlingskrise: Ursachen - Gefahren - Chancen

31 Jan 2016 - 11:00

Veranstaltung mit Ulla Jelpke, MdB DIE LINKE

Pfaffenhofen: Die Flüchtlingskrise: Ursachen - Gefahren - Chancen

30 Jan 2016 - 20:00

Veranstaltung mit Ulla Jelpke, MdB DIE LINKE

Die Flüchtlingskrise: Ursachen - Gefahren - Chancen

1 Feb 2016 - 20:00

Veranstaltung mit Ulla Jelpke, MdB DIE LINKE

Krieg – Armut – Flucht

23 Jan 2016 - 18:00

Informations- und Diskussionsveranstaltung


Einführung
Andreas Salomon, GEW-Rosenheim
Krieg, Zerstörung, Hunger, Armut und Elend – Fluchtursachen und ihre Verursacher
Conrad Schuhler, isw - Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung
Festung Europa, die Verschärfung der Asylgesetze und die Schließung der Grenzen
Stephan Dünnwald, Migrationsforscher, Sprecher Bayerischer Flüchtlingsrat
Solidarität mit den Flüchtenden Alternativen zur Flüchtlingsabwehr Deutschlands und der EU-Staaten
Claus Schreer, Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
Diskussion
Moderation: Gaby Gedig, GEW – München

Kundgebung "München ist bunt" 18:30

18 Jan 2016 - 18:30

Liebe Freundinnen und Freunde von München ist bunt!

Am letzten Montag haben KVR und Polizei die München-ist-bunt-Gegendemo weitgehend verhindert, das hat viele von uns ziemlich geärgert.

Für den kommenden Montag ist uns der Platz vor die Feldherrnhalle zugesagt und Pegida muss ans Reiterdenkmal. Uns ist klar, dass diese wöchentlichen Gegendemos nicht das Gelbe vom Ei sein können, trotzdem wollen wir nochmals ein deutliches Zeichen setzen und ich bitte Euch deswegen, am

Montag, den 18. 1. 16 um 18:30 Uhr wieder vor die Feldherrnhalle zu kommen!

Pegida wird um 19 Uhr beginnen, dann durch die Maxvorstadt ziehen und dabei am NS-Dokumentationszentrum (am Montag geschlossen) sowie am Platz der Opfer des Nationalsozialismus vorbeiziehen.

Wir haben deswegen für 20 Uhr auch eine Kundgebung am Platz der Opfer das Nationalsozialismus angemeldet, um zu verhindern, dass Pegida diesen Ort für ihre Zwecke missbrauchen kann. Bitte schließt Euch auch dort an! Und: Zieht Euch warm an, es wird kalt.

Fürstenfeldbruck: Antikriegsdemo

16 Jan 2016 - 11:00

Bomben schaffen keinen Frieden.
Nein zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr.
Stopp aller Rüstungsexporte!

Es sprechen

  • Andrej Hunko, Mitglied des Bundestages, Fraktion DIE LINKE
  • Karin Geissler, dritte Bürgermeisterin von Fürstenfeldbruck
  • Cetin Oraner, Münchner Stadtratsgruppe DIE LINKE
  • Es singt der Attac-Chor München
  • und es spielt die senegalesische Trommelgruppe Diappo

Kundgebung: Hauptstraße 8, vor der Sparkasse
Demonstrationszug: über Rathaus und Viehmarkt zurück zur Sparkasse

Schluss mit Krieg und Terror

Am 4.12.2015 hat der Bundestag die Beteiligung am Krieg in Syrien beschlossen. Damit werden alle Erfahrungen missachtet, die seit dem 11.9.2001 mit dem „Krieg gegen den Terror“ gemacht worden sind. Dieser Krieg ist Terror und er fördert den Terror. Der deutsche Einsatz verstößt gegen Grundgesetz und Völkerrecht. Er zwingt noch mehr Menschen aus den Kriegsgebieten zur Flucht. Er wird weitere Gelder sinnvollen sozialen Aufgaben vorenthalten. Er verstärkt die Gefahr von Terroranschlägen auch in unserem Land.
Wir fordern von der Bundesregierung:

Inhalt abgleichen