Militarisierung der Hochschulen

Friedenswochen 2010
Donnerstag, 28. Oktober 2010 - 16:30

Die zunehmende Militarisierung der Gesellschaft greift massiv in den Bildungsbereiches ein. Zum einen werden die Hochschulen für die Kriegsforschung instrumentalisiert, zum anderen soll unsere Elite für die neue "sicherheitspolitischen Richtlinien" gewonnen werden, z.B. indem die Bundeswehr direkt wie in Schulen auch an den Hochschulen wirbt.

Deshalb organisieren die ver.di Betriebsgruppen der LMU und TUM eine Veranstaltung zu dem Thema

Hochschulen forschen für den Krieg

am Donnerstag, den 28.10.2010
um 16.30 Uhr an der Technischen Universität München

Das Flugblatt zum Download is wech :(

Referenten sind:

Dr. Dietrich Schulze
langjähriger Betriebsratsvorsitzender des Forschungszentrums Karlsruhe und dann Personalratsvorsitzender des Zusammenschlusses des Forschungszentrums mit der TU (KIT- Karlsruhe Institut for Technology), verdi-Mitglied
Peer Heinelt, Dr. phil,
Journalist aus Frankfurt, schrieb u.a. einen Aufsatz zur zivil-militärischen Vernetzung an den Hochschulen.

Die Moderation übernimmt Karl Ischinger, langjähriger Personalratsvorsitzender der LMU.

Veranstalter: 
ver.di TU
Veranstalter: 
ver.di LMU
Ort: 
TU München Raum 0601 Theresianum