Strategiefragen

praktisch und grundsätzlich

Kritische Online-AG "Neue Kriege"

Neues vom BUKO31: Eine Arbeitsgruppe eröffnete dieses neue Arbeitsfeld, und es soll weitergehen.

Eine Online-AG ist ein Experiment. Das Thema zentral (nicht nur) für die Friedensbewegung, und oft nicht ausreichend vertieft.

Die Thematik der "Neuen Kriege" (und wie sie verkauft werden) ist ein wesentlicher Punkt des BIFA-Engagements, so ist Zusammenarbeit und Verstärkung naheliegend.

Das Motto "…imperialer Hegemonie ein Ende bereiten" kann schon mal orientieren. Es gibt eine Mailingliste? gab?, RSS-Feeds, und die "Blog-Form" erlaubt Kommentare usw.

Also, macht mal.

Afghanistan 2008

Aktuell: Picket-Line Donnerstag 8. Mai 2008

BildVon Anfang an war klar: weder NATO noch Bundeswehr haben in Afghanistan etwas verloren.

Inzwischen weiten sich die Kriegshandlungen aus, eine weitere Ausweitung der deutschen Kriegseinsätze droht bei der anstehenden Entscheidung des Bundestags zur Mandatsverlängerung.

In dieser Situation steht der kommende Afghanistankongress, von vielen Leuten aus unterschiedlichen Blickwinkeln vorbereitet.

www.afghanistan-kongress.de

Internationaler Afghanistankongress in Hannover
7.-8. Juni 2008
(Raschplatzpavillon, Lister Meile 4, Hannover)
Der Kongress steht unter dem Motto:

"Dem Frieden eine Chance - Truppen raus aus Afghanistan!"

Wir sammeln Unterschriften zur zugehörigen Petition, z.B. am 1. Mai

mehr demnächst auch hier.

NATO-Schule auf deutsch

Die offizielle Webseite der NATO-Schule ist eine englischsprachige NATO-Seite.

Es gibt aber auch 'amtliche' deutsche Infos:

  • Bei der NATO - im NATO-Brief
  • bei der Bundeswehr - Link leider nicht stabil ...

Im Nato-Brief:
Es geht um Eine grundlegend neue Kommandostruktur für die NATO - dazu:

Das letzte Element - theoretische Ausbildung - umfasst die NATO-Verteidigungsakademie in Rom, die NATO-Schule in Oberammergau und die NATO-Schule für Kommunikations- und Informationssysteme in Latina (Italien).

Zur Bundeswehr:
Makaber: Sie nennen ihre Kriegsausbildung "Völkerverständigung".

„Wir sind die einzige internationale Ausbildungseinrichtung, die operative militärische Prinzipien nicht nur theoretisch vermittelt“, sagt Colonel James J. Tabak, Kommandeur der NATO Schule.

Aha.

"In Kombination mit ausgewählten Referenten, die teilweise direkt aus den Einsätzen zu uns kommen, können wir die Lehrgangsteilnehmer optimal auf ihren Einsatz vorbereiten.“

Was haben wir eigentlich dagegen ...

Ich hab die Fragen schon vor Augen - was haben wir eigentlich dagegen: In der NATO-Schule werden Militärs aller Art in Kursen ausgebildet von Führungskräften aus NATO, Vereinten Nationen, Rotem Kreuz, OSZE, Diplomatischem Corps, die ihre Erfahrungen und Ergebnisse aus den aktuellen internationalen Einsätzen (z.B. Afghanistan, Balkan, Irak) und politischen Entwicklungen von NATO und UN weitergeben.

Das ist schlicht die Vorbereitung dazu, anderen Ländern mit militärischer Gewalt den eigenen Willen aufzuzwingen - so muß man die Weißbücher und die NATO-Strategien schon länger lesen.

Marschall-Center und NATO-Schule sind Instrumente für diese Gewaltpolitik - ebenso bösartig wie die sichtbaren Waffen.

Zweifel?

Perspektiventage 2008

Das war "das Jahr von "G8 in Heiligendamm" ..

In Bewegung bleiben - nach Heiligendamm

Die "Perspektiventage" (Ersatzwebseite1) stehen vor der Türe - in Berlin (als ob in München nicht genug vor der Haustüre los wäre ;-)

"Nach Heiligendamm" war klar, die Szene wird im weiteren Engagement daran anknüpfen - wollen.

Schwierig genug bei dem Maßstab, aber man muß sich halt Zeit dazu nehmen. Ein wesentlicher Kreis dazu, das sind die Perspektiventage vom 17.-20. Januar 2008 in Berlin

Ich weiß allerdings nicht, wie weit (oder breit ;-) Beteiligung aus München reichen wird ...

  • 1. Die eigentliche Seite 'perspektiventage.de' ist just in der heißen Phase down

BIFA-Workshop Cottbus - Materialien

Hier noch einiges aus dem BIFA-Workshop (21.10.2007, Cottbus) nachgetragen1. Die verwendeten Quellen kommen als Link vor allem als Material für die TeilnehmerInnen. (Mehr allgemein zum Sozialforum soll auch noch kommen, extra Artikel).

Zunächst aber zwei aktuellere Texte, die beim Workshop noch nicht berücksichtigt wurden:

1. Der Sudan im Räderwerk der Weltpolitik David Meienreis am 15.10.2007 bei der IMI,
2. Zerschlagen und neu aufbauen, German-Foreign-Policy wg dt. Außenpolitik zum Sudan.

Nun die Linkliste ...

  • 1. Die Folien selbst eignen sich momentan nicht, um hier direkt 1:1 gebracht zu werden

Darfur, Sudan ...

Spätere Nachrichten gibts extra ..
Das "Trommeln" setzte sich durch, es gibt eine (massiv) bewaffnete (UN-)Intervention in den Sudan.

Im früheren Artikel wurde das Thema auch erst kurz angesprochen.

Natürlich ist das keine Frage, die man schnell mal am Infostand erklären kann, aber wir wollen die Argumente dazu als Friedensgruppe zusammentragen.

Hier erst mal weitere Links (noch zu ergänzen), Kommentierung kommt dann in Etappen.

Telepolis im Mainstream
www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25868/1.html
anders: Peter Mühlbauer, Darfur – Ethnographie und Geschichte eines Konflikts
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25482/1.html
Radio Utopie 1
www.radio-utopie.de/index.php?themenID=642

Der entsprechende Bereich bei der Uni Kassel

Hier noch (als Suche) Hinweise im Blog.

Hier auch Englischsprachige:

Mahmood Mamdani: The Politics of Naming: Genocide, Civil War, Insurgency
www.lrb.co.uk/v29/n05/mamd01_.html
Histologion
http://histologion.blogspot.com/2007/06/darfur-analysis-deeper-understan...
Darfur: The crisis and the tragedy
www.zmag.org/content/print_article.cfm?itemID=13045
What About Darfur? The case against intervention
www.antiwar.com/justin/?articleid=8922

G8 - Aktionstag gegen Krieg

Planungen speziell zu diesem Aktionstag werden .. /2007/05/178163 auf Indymedia vorgestellt.

Friedensbewegte sind bei dieser "Überschrift" besonders angesprochen ...

Stichwort Zivil-Militärisch - Vortrag

Zivil-militärische Zusammenarbeit aus Sicht der Friedensbewegung

Mittwoch 18. April 2007 um 19:30 Uhr
EineWeltHaus
(Keller/ehem. Laden)
Schwanthalerstr. 80, U Theresienhöhe

Vortrag und Diskussion mit Franz Iberl

Für das Rosa-Luxemburg-Forum am kommenden Samstag wurde (via IMI) F.I. zu einem Beitrag eingeladen mit diesem Titel - und hier ist die erste Version als Vortrag in München. Während der Beitrag in Stuttgart von vielen weiteren Vorträgen eingerahmt ist, wird wird er hier (erweitert) als eigenständiger Vortrag ausprobiert ...
Der Vortragstitel stammt vom Veranstalter in Stuttgart. zu den Downloads Vortrag usw.

Siehe auch: Früher bei der BIFA zu diesem Komplex.

militärische Indienststellung

Es bleibt bei der Position:

Keine Zusammenarbeit mit der Bundeswehr

Inhalt abgleichen