Die BIFA

Die BIFA ist eine traditionelle Münchner Friedensinitiative, die seit über 30 40 Jahren aktiv ist.

Strauß und Leber

Das war vor 30 Jahren *), und die damalige Bonner Demo der Anlaß zur Gründung der BIFA im April 1976. Fünf Jahre später gab es am gleichen Platz wieder eine Demonstration - allerdings mit mehr als zehn mal soviel Leuten.

Das Bild hier zeigt einen Spruch von acht, die es als Klebebogen zum selbst Zuschneiden gab (Hat noch jemand die anderen Motive aufgehoben?).

Damals also auch "Große Koalition" - und der "Vorzeigegewerkschafter" als SPD-KriegsVerteidigungsminister. Wir erlebten Leber damals als jemanden, der als "Nicht-Militär" sich dadurch zu beweisen versuchte, daß er sozusagen den Militärs jeden (Beschaffungs-)Wunsch von den Augen ablas. Also ist das Verhältnis Friedensbewegung und Gewerkschaften meistens nicht unproblematisch gewesen, auf das zum Aktionstag 21.10.2006 hier eingegangen wird.

Es gibt aber in dieser Hinsicht auch Erfolge, der sichtbarste ist die langjährige Zusammenarbeit von Münchner Friedensbündnis und DGB z.B. beim Antikriegstag!

____

*) statt einer Jubiläumsfeier dieses Jahr gabs inhaltliche Arbeit und den Libanonkrieg ...

Friedensbewegung und Gewerkschaften

MünchenBeim Aktionstag am Samstag, den 21. Oktober 2006 werden wir von der BIFA wieder mitmachen.

Für diejenigen die uns kennen ist das klar - trotzdem nochmal gefragt: Was hat eine Friedensinitiative mit den Gewerkschaften am Hut? Eine ganze Menge ...

  • Militärpolitik setzt immer auch auf Disziplinierung von Gewerkschaften und anderen kritischen sozialen Bewegungen
  • Militärausgaben sind verschwendete (genauer: schädliche) Ausgaben aus Sicht von Arbeitnehmerinteressen
  • Die Befürworter von Kriegspolitik sind - welche Koinzidenz - immer auch die Gegner von selbstbewußter Gewerkschaftspolitik
  • Letztlich sind es die gleichen Interessen, die seit Jahren hinter der verschärften Umverteilung "von unten nach oben" stehen, die auch eine aggressive Militarisierung der Außenpolitik fördern

25 Jahre Bonner Hofgartendemo 10.10.1981

So ein Jahrestag! 10.10.81

Die Gefühle die wir damals hatten! Ein unbeschreiblicher Aufschwung zeichnete sich ab, Krefelder Apell, und, und, und ...

Der Erfolg dieser Demonstration - 300000 auf dem Bonner Hofgarten - übertraf die kühnsten Erwartungen und löste eine enorme Gründungswelle von Friedensinitiativen aus.

Die BIFA war da bereits "5" und hatte als regionaler Partner des damaligen "Komitee für Frieden, Abrüstung und Zusammenarbeit" (KOFAZ) und mit zunehmend erfolgreichen Aktionen sicher merklich mitgeholfen das anzuschieben.

Die BIFA, damals also ziemlich "vorne in der Friedensbewegung", fing so an als "Reisebüro Frieden" zu wirken, so spotteten wir aber erst sehr viel später.

BIFA-Treff 4. Okt. 2006

schon morgen ist der aktuelle BIFA-Treff, hier die Einladung bzw. Erinnerung:

BIFA-Treff, Mittwoch, 4. Oktober 2006
um 19:30h im Friedensbüro
, Isabellastr. 6, Keller

da wir eine Pause machten, liegt doch einiges an:
Punkte u.a.:
- Thema "Zivil-Militärisch", was gibt es Neues.
- Friedenswochen
- Teilnahme an aktuellen Kampagnen, z.b. Sozialforum, DGB-Aktionstag.

- und die aktuelle Militärkritik ...

BIFA Infostand

BIFA transportabel So kann der BIFA-Infostand auch aussehen...

noch vor dem Aufstellen natürlich.
Schon etwas her.



so beim Streetlife Juli 2006, mehr ...

Diskussion zu Israel

Der Krieg im Libanon hat auch die Aktiven im Münchner Friedensbündnis aufgerüttelt (ja, da gehört die BIFA dazu). So unterstützten wir die Aktionen der Libanesischen Gemeinschaft. Der Hiroshimatag fiel auch in diese Zeit, und wir wollten den gar nicht so fernen Krieg nicht ausklammern - siehe dazu dieser Redebeitrag von Emmi Menzel. Zum Thema Israel gab es danach eine Reaktion.

Sie ist hier (s.u.) zu lesen, sowie im Anschluß daran eine Antwort.
Diese Diskussion gehört auch zu der Ankündigung beim Friedensbündnis zur Veranstaltung am 6.8.2006 auf dem Forum Münchner Freiheit.

Kommentieren ist hier einfach möglich (Knopf unter dem Text), die Kommentare erscheinen normalerweise unmittelbar auf der Seite (wobei der Bezug erhalten bleibt). Wenn es Probleme gibt oder Korrekturen nötig werden, bitte E-mail oder Tel. 089/181239 (Anrufbeantworter).


Hier die Kritik von Cornelia Stadler ...

Hiroshimatag 2006 München

Am Sonntag, 6, August 2006 veranstaltete das Münchner Friedensbündnis eine politische Gedenkveranstaltung zum Hiroshimatag. Aktuell stand diese Kundgebung natürlich auch im Zeichen der Solidarität mit dem Libanon.

Hier der Redebeitrag von Emmi Menzel (BIFA): ...

BIFA-Biergarten-Treff an diesem Mittwoch

nach langem Überlegen in letzter Minute entschieden (und es hat geklappt :-)

KapuzinerplatzWir treffen uns im August - wie jedes Jahr im Freien (ja nach Wetter), diesmal:

Paulaner Bräuhaus, Kapuzinerplatz
Mittwoch, 2. August, 19:30h.

Wir sind - bei trockenem Wetter - im Garten im "bedienten Bereich", haben aber notfalls auch drinnen Platz. Wenns klappt machen wir wieder Wegweiser.

Zugang zum Garten sowohl vom Kapuzinerplatz durchs Haus oder von der Straße gegenüber der Arbeitsagentur.

Auch wer nur selten Zeit hat - alle sind willkommen auch ohne förmliche Tagesordnung zum Treffen und Aussprechen ...

Weg mit der U-Bahn am besten zum Goetheplatz, und dann durch die Häberlstraße direkt zum Bräuhaus. Auf dieser Seite ... gab es die Speisekarte zum Download.

Die Älteren unter uns könnten sich vielleicht erinnern: ein Nebenraum im Bräuhaus war in den 80ern oft der BIFA-Versammlungsraum ...

|

Alle Sommer wieder: Wohin mit der BIFA

Seit der langjährige Sommertreff Krablergarten aufhörte, stellt sich immer wieder die Frage, wo wir den traditionell "im Freien" angesetzten August-Treff der BIFA denn hinlegen.

Diesmal geht es ins "Paulaner Bräuhaus"!

Zur (nun überholten) Frage ...:

Inhalt abgleichen