Vortrag: Strategie der Europäischen Union

Montag, 4. Juli 2011 - 19:30

Am Montag, 04.07. um 19.30 Uhr in Grafing (Stadt) in der Gaststätte "Elena" Münchner Str. 27 gibt es einen Vortrag über die Strategie der Europäischen Union mit Referenten der Münchner BIFA:

USA, NATO und EU-Staaten führen in vielen Teilen der Welt Angriffskriege durch, um ihre wirtschaftlichen und strategischen Interessen durchzusetzen. Auch die jüngste Militärintervention in Libyen zeigt, dass "die Koalition der Willigen" ihren Einfluss in der Region sichern will.

In dem Vortrag stehen zunächst nicht die aktuellen Kriegsschauplätze im Vordergrund. Es geht vielmehr um die Frage, welche langfristigen Strategiepläne die EU verfolgt.

Die Friedensbewegung beobachtet seit Jahren, wie die EU ihre Militärpolitik weiter entwickelt, um Ihre - nicht immer mit den USA übereinstimmenden - Interessen durchzusetzen und zu einem "global player" aufzusteigen.

Ein wichtiger think tank für die Militärstrategie ist das "Institute for Security Studies" (ISS) der Europäischen Union in Paris. Im Jahre 2009 hat das ISS eine Studie veröffentlicht mit dem Titel "What ambitions for European defence in 2020?"
Dieses Jahr erschien der Text auch auf deutsch, was die Aktualität unterstreicht.
Wissenschaftler und Militärs beschreiben darin, welche Probleme und Konflikte bis 2020 weltweit von Bedeutung sein können und geben Empfehlungen, wie die EU-Militärstrategie auf diese Herausforderungen reagieren sollte.

Im Vortrag werden wichtige Aspekte dieser Studie genauer vorgestellt.

Siehe auch: Vortrag München