IMI Tübingen

Inhalt abgleichen
Aktualisiert: vor 4 Wochen 2 Minuten

Zynische Stellvertreter-Strategie

Fr., 29. Apr. 22, 13:33 Uhr
Es ist inzwischen recht offensichtlich, dass der Westen (oder zumindest die USA und eine Reihe weiterer Verbündeter) die sich in der Ukraine bietende Gelegenheit nutzen will, um Russland so weit als möglich zu schwächen. Geschehen soll dies, indem wie auch (…)

Read the rest of this entry »

Sonderseite Ukraine-Krieg

Mi., 27. Apr. 22, 15:00 Uhr
IMI-Analyse 2022/25EskalationsspiralenBerlin gibt schwere Waffen für Ukraine freihttps://www.imi-online.de/2022/04/27/eskalationsspiralen/Martin Kirsch (27. April 2022) IMI-Standpunkt 2022/017 – in: Telepolis, 13.4.2022Schwere Waffen für die Ukraine: „Raus aus der Eskalationslogik“Diplomatie statt Waffenlieferungen und Stellvertreterkrieghttps://www.imi-online.de/2022/04/14/13931/ Jürgen Wagner (14. April 2022) IMI-Analyse 2022/23Ja zur NATO?Finnland und (…)

Read the rest of this entry »

Eskalationsspiralen

Mi., 27. Apr. 22, 14:05 Uhr
Im Lauf des April startete eine neue Phase der Waffenlieferungen aus NATO-Staaten in die Ukraine. Zur Koordination dieser Waffenlieferungen fand am 26. April eine Konferenz auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in der Pfalz statt. Der Einladung des US-Verteidigungsministers Austin folgten rund (…)

Read the rest of this entry »

Drohnen im Ukraine-Krieg

Di., 26. Apr. 22, 11:56 Uhr
—————————- Gesamte Studie hier als PDF —————————- Was heute als Ukraine-Krieg bezeichnet wird, sind die Folgen des klar völkerrechtswidrigen Einmarsches russischer Truppen ab dem 24. Februar 2022. In der Berichterstattung etablierter deutscher Medien erscheint er tendenziell als eher konventionellen Krieg (…)

Read the rest of this entry »

Arktische Ratlosigkeit

Di., 26. Apr. 22, 10:55 Uhr
Der Arktische Rat wurde von vier Mitgliedern des norwegischen Parlaments für den Friedensnobelpreis 2022 vorgeschlagen. Die außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen den arktischen Staaten inklusive Russlands zeige die Notwendigkeit von Kooperation und Vertrauen zwischen Staaten in einer Zeit, in der der Frieden (…)

Read the rest of this entry »

Warum Pazifismus gerade wichtiger denn je ist

Mo., 25. Apr. 22, 17:46 Uhr
Auch als Zeichen der Solidarität dokumentieren wir im Folgenden die Stellungnahme des IMI-Beirats und politischen Geschäftsführers der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), Michael Schulze von Glaßer, zu den aktuellen Anfeindungen gegen den Pazifismus im Allgemeinen und die DFG-VK im (…)

Read the rest of this entry »

IMI-Reden auf den Ostermärschen 2022

Do., 21. Apr. 22, 17:00 Uhr
Auf dieser Seite finden Sie Links zu den Reden, die verschiedene Sprecher der Informationsstelle Militarisierung auf den Ostermärschen quer durchs Land hielten. Weitere Reden finden Sie auf der Seite der Friedenskooperative Samstag, 16. April 2022— Christoph Marischka, Rede in Stuttgart— (…)

Read the rest of this entry »

Blockaden in Ost und West

Do., 21. Apr. 22, 15:17 Uhr
Nicht nur der gescheiterte Angriff auf Kiew und das Desaster um den russischen Mega-Konvoi  zeigt, dass ohne funktionierende Logistik Kriege nicht zu führen sind. Das macht die Eisenbahn und andere Transportformen zu einem wichtigen Angriffsziel für Kriegsgegner*innen. Das erleben alle (…)

Read the rest of this entry »

Anfeindung

Do., 21. Apr. 22, 10:53 Uhr
Die FDP konnte noch nie so wirklich viel mit dem Frieden anfangen – eindrucksvoll belegten dies jüngst Alexander Graf Lambsdorff, Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Johannes Vogel. Die FDP als „Kalte-Kriegs“-Partei stemmt sich gegen den Abstieg des Westens, gegen die Aufgabe des (…)

Read the rest of this entry »

IMI auf dem Ostermarsch

Do., 14. Apr. 22, 12:52 Uhr
Alle Termine und Aufrufe zu den Ostermärschen finden sich beim Netzwerk Friedenskooperative. Redner*innen der Informationsstelle Militarisierung nehmen an folgenden Ostermärschen Teil: Samstag, 16.4.2022: 11 Uhr: Der Ostermarsch München beginnt auf dem Marienplatz, dort findet ab 13:30 auch wieder die Abschlusskundgebung (…)

Read the rest of this entry »

Schwere Waffen für die Ukraine: „Raus aus der Eskalationslogik“

Do., 14. Apr. 22, 11:07 Uhr
Der deutsche Panzerbauer Rheinmetall würde gerne 50 seiner ausgemusterten Leopard-1 in die Ukraine schicken und erhält dabei unter anderem ausgerechnet von der grünen Außenministerin Annalena Baerbock Schützenhilfe: „Die Ukraine braucht weiteres militärisches Material – vor allen Dingen auch schwere Waffen“, (…)

Read the rest of this entry »

Prominenter Appell gegen Rüstung

Mi., 23. Mär. 22, 18:12 Uhr
Mit Ihrem Appell „Demokratie und Sozialstaat bewahren – Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!“ ist es den Initiator*innen gelungen, dem vermeintlichen Einverständnis über das 100 Mrd.-Sondervermögen für die Bundeswehr und das 2%+-Ziel der Bundesregierung prominenten und klaren Widerspruch entgegen zu setzen. Als (…)

Read the rest of this entry »

Wege an die Front

Di., 22. Mär. 22, 13:52 Uhr
Die „Militärische Mobilität“ soll dafür sorgen, dass innerhalb der EU militärische Truppen, Fahrzeuge und Geräte ungehindert Landesgrenzen passieren können. Momentan scheitert ein reibungsloser Transport an nicht geeigneter Infrastruktur – zum Beispiel sind Straßen nicht breit genug oder Brücken haben keine (…)

Read the rest of this entry »

Manöver als gefährliche Machtdemonstration

Di., 22. Mär. 22, 13:16 Uhr
Manöver und das von ihnen ausgehende Eskalationspotenzial entwickeln sich zu einem immer wichtigeren Faktor insbesondere im Zusammenhang mit den sich verschärfenden Konflikten unter den Großmächten. Sucht man nach einer Definition, so findet sich etwa auf der Bundeswehr-Seite folgende Beschreibung: „Ein (…)

Read the rest of this entry »

Vom Szenario zur Aufrüstung

Di., 22. Mär. 22, 13:03 Uhr
Manöver sind nicht bloß militärische Übungen. Sie sind immer auch außenpolitische Kommunikation gegenüber Verbündeten, potenziellen Gegnern und zudem politische Kommunikation in die eigene Truppe. Manöver beruhen auf strategischen Szenarien, die Aufschluss über aktuelle und künftige Einsatzoptionen des Militärs geben. Diese (…)

Read the rest of this entry »

Organisierter Aufmarsch

Di., 22. Mär. 22, 12:34 Uhr
Am 08. September 2021 kam der US-General Tod Wolters, Chef des Nato-Oberkommandos Allied Command Operations und Oberkommandierender der NATO-Streitkräfte in Europa (SACEUR), nach Ulm. Im Kongresszentrum fand eine militärische Zeremonie statt. Nach drei Jahren Aufbauphase wurde die volle Einsatzbereitschaft eines (…)

Read the rest of this entry »

Mit FONOPs auf Kollisionskurs?

Mo., 21. Mär. 22, 15:20 Uhr
Von Kriegsmarinen durchgeführte Freedom of Navigation Operations (FONOPs, Manöver zur Freiheit der Schifffahrt) bestehen offiziell darin, durch umstrittene internationale Gewässer zu kreuzen und damit anderen Marinen anzuzeigen, dass ihr Herrschaftsanspruch über dieses Seegebiet nicht anerkannt wird und einem jeden Schiff (…)

Read the rest of this entry »

Manöver und Züge stoppen

Mo., 21. Mär. 22, 14:58 Uhr
Im Februar 2008 stoppten und blockierten Aktivist*innen der Gruppe „Militarismus jetzt stoppen“ nahe Husum/Nordfriesland einen Militärtransport für mehrere Stunden. Der Zug transportierte Fahrzeuge und Raketen für ein Manöver der Nato-Response-Force. Die Aktion ist bis heute eine der wenigen in Deutschland, (…)

Read the rest of this entry »

Militär, Manöver und der Sprit

Mo., 21. Mär. 22, 14:45 Uhr
Mit Militärübungen wird die Zerstörung von Mensch und Natur eingeübt – sie selbst sind umweltschädlich und emissionsintensiv.  Fast tagtäglich werden Militärübungen durchgeführt, entweder von einzelnen Staaten, im multinationalen Verbund oder auch bilateral. Allein die NATO, das größte Militärbündnis weltweit, plante (…)

Read the rest of this entry »

NATO-Manöver im Cyberraum

Mo., 21. Mär. 22, 14:03 Uhr
Auf dem Warschauer Gipfel im Jahr 2016 hat die NATO den Cyberraum/Cyberspace zum Operationsgebiet erklärt und sich die Verbesserung ihrer operativen Reaktionen und die Entwicklung der Kriegsführung durch Übungen als Ziel gesetzt. Allerdings wurden informationstechnische Angriffe bereits auf dem Gipfel (…)

Read the rest of this entry »