Frieden durch Gerechtigkeit

Die internationalen Kriegseinsätze von Bundeswehr und anderen NATO-Partnern sind das deutlichste Zeichen für die menschenfeindliche Machtpolitik der "reichen Länder".

Was heißt hier "reiche Länder"? Das sind die Staaten, in denen die transnationalen Konzerne ihre Machtbasis haben, und in denen in den Zeiten der Systemkonkurrenz nach dem zweiten Weltkrieg zeitweise politische Spielräume genutzt werden konnten, um einen Teil des Wohlstands auch der ganzen Bevölkerung zugute kommen zu lassen. Daher stammen immer noch bis heute weit verbreitete Illusionen über die tatsächlichen Verhältnisse.

Inzwischen ist davon nur noch wenig zu spüren: Die Wirtschaftspolitik betreibt eine ungenierte Bereicherung ausschließlich für "das große Geld".

Nur - es gibt Grenzen, die Finanzkrise hat dies erneut deutlich gemacht. Gleichzeitig haben nach dem Ende der "alten Systemkonkurrenz" die Kriege nicht abgenommen, im Gegenteil, und weitere Verschärfung zeichnet sich ab.

Diese Situation bedeutet ein Herausforderung für Friedensgruppen wie für alle Menschen, die sich nicht mit einem Zusammenleben nach dem "Faustrecht" abfinden wollen.

Wir suchen MitstreiterInnen für diese Auseinandersetzung!



|

Das kleine grüne Flugblatt

Flugblatt als PDF (200kb)     ... mehr

Taube
Der Name

"Ostermarsch Draußen"


Natur und NATO-Pipeline

Ostermontag 5.4.2010

Natur und Nato-Pipeline

“Gruß aus Straßburg” - von dort verläuft dieser Strang der NATO-Pipeline bis nach Bayern - der Anlaß für die BIFA die traditionelle familienfreundliche Friedenswanderung dieser unterirdischen Zumutung zu widmen. Die NATO-Pipeline (Produktenfernleitung) kreuzt bei Schwabmünchen die Wertach und die Singold.

Die Pipeline war längere Zeit nur noch stückweise in Betrieb. Der teilweise Neubau und die nunmehr unbefristete Betriebsgenehmigung machen diese Pipeline auch zu einem Element der neuen Kriegsführungsfähigkeit der Bundeswehr.


wir sind auch dabei beim
Münchner Ostermarsch
Sa. 3.4.2010, 11:00 Uhr, Orleansplatz zum Marienplatz
www.muenchner-friedensbuendnis.de

Treffpunkt Ostermontag, 5. April 2010 um 10:10 Uhr, Gleis 27 Starnberger Bf.
dort gemeinsame Aufteilung der Gruppentickets
Bayerticket 28€ für 5 Personen am Automat bei den Gleiszugängen.
Wie immer haben wir bunte Friedensfahnen dabei.

Plan

Abfahrt Starnberger Flügelbahnhof
      München ab 10:19 Uhr  Regionalbahn
       Buchloe an 11:05Uhr
       Buchloe ab 11:21 Uhr 
Schwabmünchen an 11:31Uhr

Begrüßung in Schwabmünchen 11:35 Uhr vor dem Bahnhof.

Wanderung:
Thurn u.-Taxis-Str. - Hachfeldstr. - Holzheystr. - Raiffeisenstr. - Fuggerstr. - Frauenstr. - Hainstr. - Luitpoldpark - Birkensteig - Feldgießgraben - Krumbacherstr. - Wertachuferweg - Guggenbergerstr. - Feldwege beim Brunnengraben - Paintenweg bis Singold - Rundwanderweg bis Krumbacherstr. Dann zur Einkehr in der Innenstadt.

Wanderzeit gut 3 1/2 Stunden + reichlich Pausen
Praktische Hinweise: Festes Schuhwerk, Picknick (Getränke, Brotzeit), Sitzunterlage

Rückfahrt Schwabmünchen z.B. 16:26 Uhr
16:59, 17:27 .. ca. Halbstundentakt
(an Gruppen der Tageskarte denken)
Auskünfte & Anmeldung (spontane Teilnahme willkommen)
Tel. 089/181239 info@bifa-muenchen.de

Mehr zur Pipeline

Ostermarsch DraußenSo eine Exkursion ist durch die Reichweite beim Wandern begrenzt - also können wir nicht alles zeigen, so auch diesen Wartungsschacht.

Wir wandern auf der östlichen Wertachseite. Vom andern Ufer aus beim nächsten Markierungspunkt (wo wir folglich nicht hinkommen) in einem Busch/Baum-Saum findet sich auch ein Wartungszugang zur Pipeline, natürlich eingezäunt. Was da wirklich drin ist? Vermutlich ein Absperrschieber, um die Pipeline vor der Wertach abtrennen zu können.
Also hier zumindest ein Bild dazu - Blick in Richtung Wertach (nach Osten).

|

2010: NATO-Pipeline beim "Ostermarsch Draußen"

"Ostermarsch Draußen": Ostermontag, 5. April 2010 - Gemeinsame Zugfahrt München - Schwabmünchen (Treff: 10:00 Uhr Hbf. Gleis 27) - Begrüßung Schwabmünchen 11:35 Uhr - dann Wanderung gut 3 1/2 Std. + Pausen mit Erläuterungen zur NATO-Pipeline ...


Wertach
Die Wertach - hier noch im "Winterkleid". Inzwischen ist dort - tatsächlich! - der Frühling eingekehrt.

Da das kleine, grüne Ostermarsch-Draußen-Flugi 2010 (PDF 200k)

Es gab nicht nur die Ankündigung bei der Schwabmünchner (d.h. Augsburger) Allgemeinen (samt Artikel danach),
auch beim
Farmblogger (Link weg :( ) und im Regionalwicki Schwabmünchen gab es erfreuliche Resonanz!


Bundeswehr raus aus der Bildung

Eine wichtige Veranstaltung ist Anlaß dies erneut aufzugreifen:

Wen oder was sucht die Bundeswehr an Schulen

Die GEW München (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) hat Michel Schulze von Glaßer eingeladen, uns dazu auf dem Laufenden zu halten, und hier ist ein jüngerer Text von ihm bei der IMI:
http://imi-online.de/download/MSG_Jugendoffiziere_Studie.pdf

hier bei der BIFA gibts dazu auch einiges ..

Sehen wir uns:

Donnerstag, 4. März 2010, 19 Uhr, DGB-Haus
Thema/Referent s.o.
GEW, Schülerinitiative München und weitere Partner ..

dazu bei der GEW "Informationen zur Meinungsvielfalt":

NATO-Sicherheitskonferenz, Gegenaktionen ... und viel mehr

Die Demo im Regen war doch groß und unübersehbar, unüberhörbar.

Und nun wieder: Der lange Atem - wie sag ichs den Menschen, dass sie sich das Militär und die übrige menschenfeindliche Politik nicht mehr gefallen lassen?

Selber aktiv werden - das muß die Devise sein. Wir laden ein, und helfen gerne ...

Interventionsarmee Bundeswehr ...

Interventionsarmee Bundeswehr und
der Militär-Industrie-Komplex in Deutschland

mit Arno Neuber (Karlsruhe, Beirat der Informationsstelle Militarisierung, IMI)

* Freitag, 29.1.2010
* Um 19:30 Uhr
* im EineWeltHaus (Saal)

Veranstalter:
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus www.gegen-krieg-und-rassismus.de
Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (BIFA) www.bifa-muenchen.de

Landesverteidigung ist schon lang nicht mehr der regierungsoffizielle Auftrag für die Bundeswehr. Die neue Struktur, die Bewaffnung und die Beschaffungsprogramme für neue Waffensysteme sollen die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr für weltweite Militärinterventionen steigern.

Wer braucht – wozu – diese Armee?

Arno Neuber erläutert die grundgesetzwidrige Militärdoktrin Deutschlands, die Transformation der Bundeswehr zu einer Armee für globale Kriegseinsätze; er untersucht die Netzwerke und Lobbyverbände und die dahinterstehenden wirtschafts- und machtpolitischen Interessen.

... kommt alle!


Tod auf Bestellung

Tod auf Bestellung, so heißt das Buch zur WDR-Filmreihe "Politische Morde".

Hier folgen in Kürze weitere Hinweise, die wir an dem Abend versprochen haben ... bitte Geduld.

Links:
www.panafrikanismusforum.net Arbeitskreis Panafrikanismus
www.sueddeutsche.de/finanzen/749/499033/text/ Kriminelle Strukturen ...

|

Flyer zum 17.1.2010

Zur Kongo-Veranstaltung am Sonntag, 17.1.2010 - gibts zusätzliche "Postkartenflyer" Format A6 - Download PDF (290k) - Motiv hier - vorne/hinten:
BIFA 2010 BIFA 2010

Und hier eine Fassung "4fach auf 1xA4, beidseitig" (PDF 350k), Ausdrucken -> Schneiden -> Postkarten.



Inhalt abgleichen