MUNICH FOR FUTURE Klima-DEMO

21 Jul 2019 - 16:00

Die Münchener Klimademo für alle:
MUNICH FOR FUTURE

Sonntag, 21.7. 16-18 Uhr | Odeonsplatz

Gemeinsam für einen schnellen und ­konsequenten Klimaschutz – die Politik muss endlich handeln.
Setzen wir ein starkes Zeichen!

MUNICH FOR FUTURE 21.7.2019
Flyer-Download (PDF)
Für ein rasches und konsequentes Handeln, gegen die menschengemachte Erderwärmung.

Die Klimakrise ist längst eine reale Bedrohung und geht alle Generationen an. Obwohl wir keine Zeit haben, wird nicht gehandelt.

Bereits Ende 2015 wurde im Paris-Protokoll das 1,5 bzw. zwei Grad-Ziel beschlossen. Im Sonderbericht des Weltklimarates (IPCC) im Oktober 2018 zeigen die Experten auf, dass das 1,5-Ziel durchaus noch möglich und vor allem notwendig ist. Ein schnelles, entschlossenes Handeln aller vorausgesetzt.

Pfaffenhofen: Konzert "BADRANG" Musik aus dem Iran

6 Jul 2019 - 20:00

Tradtionelle und aktuell populäre Musik aus dem Iran
Es spielt die Gruppe: BADRANG

mit den Künstlern

  • Sina Asadi, Sänger
  • Emad Nasserian, Setar und Tar
  • Mandana Moshrefzadeh, Daf unf Tombak
  • Wolfgang Obrecht, Akkordeon
  • Mir Farnam Tabandeh, Akkustikgitarre
  • Mostafa Safardoost, Schlagzeug
  • Nooshin Bahar, Sängerin
  • Ladan Shahlaei, Sängerin

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Meinungsfreiheit in Gefahr - Videoaufzeichnung!

26 Jun 2019 - 19:00

Der Münchner Stadtratsbeschluss vom 13.12.2017 und seine Folgen
inzwischen: Video davon:
https://invidio.us/watch?v=enZ_FKnyT7Y (ohne Youtube) bzw.
https://youtu.be/enZ_FKnyT7Y (mit Youtube)

Podiumsdiskussion mit:

BPK: "Scientists for Future" - Klimaschutz

"Rezo für Erwachsene /Klima"

https://youtube-nocookie.com/watch?v=OAoPkVfeTo0

Das #Rezovideo selbst gibts drüben bei der Amazonas: https://amazonas-box.de/Rezovideo
#Scientists4Future #BPK #Fridays4future #BIFAMUC

---
invideo.us erspart es mir, die Datenkraken direkt zu füttern! (auch wenns dadurch manchmal langsam wird)

Rettet den INF*-Vertrag - Aktionstag 1.6. 2019

1 Jun 2019 - 11:00


Menschenkette vom US-Konsulat zum russischen Konsulat

(Königinstr./Ecke von-der-Tann-Straße - Maria-Theresia-Str./Europaplatz, hinter dem Friedensengel)

  • Infostand am US-Konsulat ab 10:00 Uhr
  • Kette Start 11:00 Uhr

Wir wollen:

Rettet den INF-Vertrag - Aktionstag 1.6. 2019Keine neuen Atomwaffen in Europa!
US-Atombomben abziehen statt modernisieren!
Keine neuen Atombomber für die Luftwaffe!
Für ein Europa ohne Atomwaffen!
 
Zeitgleich sind Aktionen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Darmstadt, Leipzig und München geplant

IPPNW: Atomenergie ist keine Lösung für den Klimawandel

IPPNW-Pressemitteilung vom 07.05.2019
Atomenergie ist keine Lösung für den Klimawandel

Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrags in New York


https://www.ippnw.de/presse/artikel/de/atomenergie-ist-keine-loesung-fue...

Die IPPNW Deutschland verurteilt die Forderung der deutschen Bundesregierung, Atomtechnologie als Mittel zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele zu propagieren. Die Bundesregierung präsentierte auf dem Ausschuss zur Vorbereitung der Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrags (NPT PrepCom) in New York gemeinsam mit elf anderen Staaten ein Arbeitspapier mit dem Titel "Förderung der friedlichen Nutzung der Nukleartechnologie: ein Instrument zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung". Darin schlägt sie vor, Atomenergie als Lösung für den Klimawandel und zur Stillung des Energiebedarfs der Entwicklungsstaaten einzusetzen.

Dachau und Hebertshausen - 74. Jahrestag der Befreiung ...

5 Mai 2019 - 09:30

74. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau,
13:00 Gedenkstunde am ehemaligen SS-Schießplatz in Hebertshausen

Flugblatt zum Download

Jetzt: Video beim Friedensbündnis


(„Friedensweg“)

Unterwegs beim Ostermarsch Draußen ...

Beim "Ostermarsch Draußen" zur Isar vorbei am Garchinger Atomei gab es natürlich wieder einige Informationen (diesmal von Ulla Epple) unterwegs, zuletzt beim Picknick:
Bei der U6 nach Garching fährt man an einem langen Zaun entlang mit laufenen Warnschildern wie an einem Militärgelände - was dort ja mal war. Inzwischen:

Ein Schild in der Fröttmaninger Heide, einem Naturschutzgebiet, warnt Spaziergänger vor der Munitionsbelastung.
Der „Heideflächenverein Münchner Norden“ arbeitet an einem Kampfmittelräumkonzept. Er wurde vom Bund von dem er das Gelände erwarb nur unzulänglich über die tatsächliche Belastung durch Kampfmittel informiert. Die 150 Jahre militärische Nutzung des Geländes dürfte einiges an Gefahrgütern angesammelt haben. Hier wurde Krieg gespielt vom Militär der Wittelsbacher, der Reichswehr, der Wehrmacht, der US-Army und der Bundeswehr. Aus britischen und us-amerikanischen Bombern flogen auch noch ein paar Bomben herab. So dass Bomben, Granaten und Munition in vielfältiger und diffuser Weise im Boden verteilt liegen.

Der Bund weist eine Verantwortung dafür zurück.

Beim Ostermarsch gesehen

Stanislav Petrow verhinderte am 26.9.1983 den Atomkrieg
Foto Günther Gerstenberg am 20.4.2019

#Ostermarsch #FriedensbuendnisMUC

Inhalt abgleichen