Lange her, Inzwischen längst neue Massaker ... das folgende lief 2009/2010!
Zur "Free Gaza-Flotilla" sollte hier auch noch mehr kommen .. jetzt ist erst mal Protest angesagt! mehr: www.freegaza.de - www.freegaza.org http://witnessgaza.com
Gaza Freedom MarchGaza Freedom MarchGaza Freedom March - Am 27.12.2009 machen sich über 1300 Gaza Freedom Marchers aus aller Welt, 40 von ihnen aus Deutschland, drei aus München, von Kairo aus auf den Weg nach Rafah, um auf dem Recht der Palästinenserinnen und Palästinenser auf Bewegungsfreiheit, auf Sicherheit, auf Selbstbestimmung und auf einem Leben zu bestehen, das sie wieder lieben können. www.gazafreedommarch.org   weitere Infos in deutsch - international Berichte Günter 1, 2 , 3 , Elfi 1, 2 , Peter 1, 2 ; Bilder Peter, 2 , 2a , 3 , 4 ; LORA-Interview Peter; Videos von Peter;

da fehlt noch einiges ... dauert leider etwas.


Presse in Kairo

GFM 2010-01-02 Große Berichterstattung! Peter schreibt "noch ein Nachtrag zu gestern. Die Abendzeitungen hatten schon Artikel dazu. Ich schicke Euch die Fotos einer ersten Seite"; er hofft, daß sie wenigstens die Überschriften noch übersetzen können.

Freitag 1.1.2010

Nach der beeindruckenden Nacht - Silvester auf dem "Gaza Freedom Square", aber auch auf dem Camp (die ganze Zeit!) der französischen Delegation vor "ihrer" Botschaft, immer "gut bewacht", war es ein gutes Signal, jetzt vor der israelischen Botschaft zu demonstrieren (Peter und Günter/Elfi ergänzen sich; Bilder der Schweizer .. sind weg.).

Es geht um Israels Politik.

Ägypten folgt nur den westlichen Vorgaben gegenüber Israel. Schlimm genug, aber es geht um Israels Blockade - und um die Regierungen zuhause. Die Demonstrationen in Kairo sind auch eine internationale Distanzierung gegenüber der Komplizenschaft der eigenen Regierungen mit dem Unrecht!

Die Enttäuschung der GFM-TeilnehmerInnen, nicht nach Gaza durchgelassen worden zu sein,

Günter aus Kairo ...

kurzes Video dazu, Günter im Kreis mit anderen "Nous sommes .."Mail auch von Günter mit Elfi

gestern konnten wir den konspirativen Plan wunderbar umsetzen:
Wir "bummelten" ohne jedes sichtbares GFM-T-Shirt, Button o.ä. wie Touristen rund ums Ägypt. Museum. Punkt 10 Uhr starteten Codepink/Frauen (starke US-Frauenpower) durch Ländervertreeterinnen unterstützt scheinbar spontan mit Trommel etc.. Aus allen Richtungen strömten - wir hatten ja inzwischen gelernt, uns durch dicksten 8-spurigen Verkehr zu schlängeln -

Neujahr 17 Uhr

wieder von http://vivapalaestina.jimdo.com/aktuell/

17:00 Uhr - Die letzte offizielle Aktion des GFM 09/10: Großes Abschlußtreffen auf Gaza Freedom Square.
Ein großer Kreis wird gebildet in dessen Mitte alle anderen sitzen. Süßigkeiten werden verteilt.
Es gibt mehrere ergreifende Reden der Organisatoren.

Peter: Sylvester und mehr

Neujahrsmail von Peter, Bild: Absperrung bei der israelischen Botschaft

Gestern Abend wurde auf dem Tahirplatz Sylvester begangen - feiern kann man zumindest den Anfang nicht nennen. Die Teilnehmer zogen mit Kerzen und Gesang auf den Platz. Die Polizei ließ auch nicht lange auf sich warten, allerdings nur einige Offiziere und Zivis. Die scheuchten erst einmal alle Ägypter, die dort eigentlich auch auf ihre Art feiern wollten, vom Platz.
Unsere Gruppe bildete mit den Kerzen den Schriftzug Gaza und noch eine Umrandung dazu. Sehr anrührend,

Gaza Freedom Square

GFM 2009-12-31

0.00 Uhr, Gaza Freedom Square, Kairo:


"Herzliche Neujahrsgrüße an alle die für uns gebetet und Daumen gedrückt haben! Danke für alles! Unser Kampf geht weiter!

(Auch weitere) Berichte hier: http://vivapalaestina.jimdo.com/aktuell/

Die Teilnehmer des GFM versammeln sich kurz vor Mitternacht am Tahrir Square, den wir seit heute Nachmittag den Gaza Freedom Square nennen. Jeder hält ein Licht in der Hand,

Kessel in Kairo

300 Demonstranten vom Gaza Freedom March sind im Polizeikessel vor der israelischen Botschaft in Kairo.

Freitag, 1. Januar 2010

PRESSEMELDUNG der deutschen Delegation vom Gaza Freedom March
 
Aktuell! 300 Demonstranten vom Gaza Freedom March sind im Polizeikessel vor der israelischen Botschaft in Kairo.
 
Im Kessel sind viele Deutsche. Es gibt etwa einen Polizist pro Demonstranten. Es ist möglich einige der Deutschen im Kessel anzurufen. Wer ein Interview mit diesen machen will, soll dies schnell tun, weil sie eventuell verhaftet werden.
(Siehe Liste unten).

Donnerstag 31.12.2009 - Silvester

Die Internationals durften nicht nach Gaza - jetzt hat Ägypten sie am Hals.

Ägypten war nicht das Ziel der Reise, gewiß nicht. Nur - inzwischen rückt die Rolle Ägyptens in den Fokus - recht so.
Ägypten bezieht -nach Israel - die zweithöchste Militärhilfe (!) der USA - wofür eigentlich? (Quelle - irgendeiner der vielen Texte, die ich hier in diesen Tagen verlinkte .. wenn ich es wiederfinde)

Heute war die Demonstration in Kairo wohl der - eher symbolische - Versuch, den Anspruch auf den Weg nach Gaza aufrecht zu erhalten. Die Polizei verhinderte das zumindest, die Aktivisten sind aber damit nicht zum Schweigen zu bringen.

Es gab heute vielfältige Berichte aus Kairo (Elfi, Peter, Edith via Sophia). Auch bei Juliane ein Update von heute. Und viele News bei der GFM-Hauptseite

Demos in Gaza und Israel

wir erinnern uns - das Ziel des GFM war auch die Teilnahme an der Großdemonstration in Gaza selbst; dazu geplant eine korrespondierende in Israel.

Die "Internationalen" durften nicht kommen, doch die Aktionen in Gaza und Israel finden statt - und der internationale Teil (vorerst) in Kairo!

GFM 2009-12-31
hier zitiere ich ein Bild von mondoweiss.net, Michael Ratner von der Demo am Erez Checkpoint.

Peter, 31.12.09 Text+Bild Kairo

Peter schreibt aus Kairo am Donnerstag - Bilder nach dem Text (weitergeleitete Mail)

GFM 2009-12-31Für 10:00 Uhr war die letzte Demo angesagt, die der Versuch einer Latschdemo sein sollte. Die Teilnehmer sollten aus allen Richtungen möglichst unauffällig am Ägyptischen Museum eintreffen und dort auf ein Zeichen für den Beginn der Demo achten. Das Zeichen kam schon einige Minuten vor zehn, so daß ich hinterherlaufen mußte. Es waren nicht genug Leute, um die breite Straße komplett zu sperren. Die Polizei war auch sehr schnell vor Ort. Die Demo wurde mit der Zeit Richtung Gehweg abgedrängt.

Elfi, 31.12.09 aus Kairo

Elfi aus dem wilden Kairo per Mail:

gestern Absprache zwischen allen teilnehmenden Nationen des Gaza Freedom March:
Wir schlendern heute, Sylvester 2009, um 10 Uhr alle unauffällig in Kleingruppen um das Ägyptische Museum.
 
Eine internat. Frauengruppe beginnt mit der offenen Demo und alle schliessen sich schnellstens an. Trotz massivster Polizeipräsenz, die nirgends ein Stehenbleiben tolerieren wollte, kam eine eindrucksvolle Demo mit etwa 700 Leuten zusammen.
 
In kürzester Zeit hat die Polizei eingekesselt mit mehreren Reihen Polizisten

Instructions


Gaza Freedom March instructions from Greta Berlin
(weiß allerdings nicht inzwischen, wer das ist .. "Guest Post" at 9:22 - F.)

Plans for Thursday, December 31, Tomorrow (ed note, today), international groups related to the Gaza Freedom March will join together for a united march to Gaza. We are demanding an end to the Seige of Gaza, freedom of movement for all Palestinians, and end to the Wall. We urge people around the world to join civil society in a boycotts, divestment campaign and a call for sanctions now. - Ganzer Text

Die Ägyptischen Behörden lesen mit, nehme ich an, wie bei uns auch ...

Resistance

Video aktuell aus Kairo ->

Kairo 13 Uhr

Edith Lutz, Mail weitergeleitet:
polizei in zivil verhindert jegliches naeherkommen. zur zeit 13 uhr ist die groessere gruppe eingekreist, vor den kleineren hotels, am lotus hotel, steht polizei in front. bei beiden gruppen in der naehe schwarze minnas. behinderungen bei fotos, internet cafes fragen nach passport. schicke photos von anderer nilseite.
GFM 2009-12-31 12 Uhr zw. Tahrir Platz und Äg. Museum GFM 2009-12-31 zum Abtransport bereit


SMS Ticker CH

www.gazafreedommarch.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=171...

Alle Angaben in Kairo-Zeit (MEZ +1h)
 
10:45 Um 10 Uhr (Kairo Zeit) begannen wir Richtung Gaza zu laufen. Wurden durch Zivile und Polizei brutal niedergeprügelt. Vera wurde an den Haaren gezogen und getreten+ Mikael wurde der Pullover zerissen. Jetzt sind wir 500 eingekesselt gegenüber dem Nationalen Museum.
 
11:03 Die Verletzten sind soweit versorgt. Jetzt wird gesungen und getrommelt. Zu Hause: Macht weiter mit den FAXEN und Protest-Anrufen!

Bild: http://justicentric.posterous.com/live-blogging-gaza-freedom-march-break...
GFM 2009-12-31

Telefon am Morgen

Sophia in Berlin, Telefonate mit Kairo:
um kurz nach 8 MEZ ruft mich Edith Lutz aus Kairo an. Sie ist eine der Koordinatorinnen innerhalb der deutschen Gruppe des Gaza Freedom March. Sie hält sich in Kairo in der Nähe des Hotels auf, in dem die FGM von Code Pink zum Teil wohnen

FriedensTreiberAgentur

weiterer Beobachter - FTA mit dem Datum voraus ;-):
http://friedenstreiberagentur.de/index.php?id=135,3209,0,0,1,0#1

Belege für Resonanz zum GFM: dpa, Berliner Zeitung ...

Code Pink Letter

Gaza -> Berlin Codepink, US-amerikanische Frauengruppe, mit federführend beim GFM - Sophia Deeg, Berlin
December 30, 2009

Dear Sophia,
The Gaza Freedom March continues in Cairo, we hope in Gaza, and around the world. Because of all your emails and the determination of the almost 1,400 people who came to Cairo to be a part of the March, including 300 French nationals who have been camped out in front of their embassy for three nights, we secured a meeting with Madame Mubarak, the president´s wife. Madame Mubarak arranged for 100 marchers to enter Gaza to deliver the humanitarian aid we had brought with us, under the umbrella of her organization The Red Crescent. This was considered a success until we began the difficult task of figuring out which 100 of the 1,400 would go.


Inhalt abgleichen